Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2.2.1: Verabschiedung des Haushaltsplans 2013 und Erlass der Haushaltssatzung für die Stadt Burghausen, die Kanzelmüller-Seminar-Fonds-Stiftung und die Johannes-Hess-Stiftung

BezeichnungInhalt
Sitzung:06.02.2013   HA/002/2013 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 8, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Dem Stadtrat wird empfohlen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Stadtrat der Stadt Burghausen stimmt dem vorgelegten Haushaltsplan 2013 für die Stadt Burghausen, die Kanzelmüller-Seminar-Fonds-Stiftung und die Johannes-Hess-Stiftung zu und beschließt nachstehende Haushaltssatzung:

 

 

Haushaltssatzung

der Stadt Burghausen, Landkreis Altötting,

für das Haushaltsjahr 2013

 

Auf Grund der Art. 63 ff. der Gemeindeordnung erlässt die Stadt Burghausen folgende Haushaltssatzung:

 

§ 1

 

Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2013 wird hiermit festgesetzt.

 

Er schließt im Verwaltungshaushalt

 

a) der  Stadt                                                     in Einnahmen und Ausgaben mit je      66.800.000 €

b) der  Kanzelmüller-Seminar-Fonds-Stiftung  in Einnahmen und Ausgaben mit je                250 €

c) der  Johannes-Hess-Stiftung                        in Einnahmen und Ausgaben mit je                230 €

 

 

und im Vermögenshaushalt

 

a) der  Stadt                                                     in Einnahmen und Ausgaben mit je      32.100.000 €

b) der  Kanzelmüller-Seminar-Fonds-Stiftung  in Einnahmen und Ausgaben mit je                250 €

c) der  Johannes-Hess-Stiftung                        in Einnahmen und Ausgaben mit je                230 €

 

ab.

 

§ 2

 

Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt.

 

§ 3

 

Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

 

1.  Grundsteuer

 

     a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (A)                                                    260 v.H.

     b) für die Grundstücke (B)                                                                                           275 v.H.

 

2.  Gewerbesteuer                                                                                                            330 v.H.

 

§ 4

 

Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 5.000.000,00 € festgesetzt.

 

§ 5

 

Die im Verwaltungshaushalt bzw. im Vermögenshaushalt mit Sperrvermerk versehenen Maßnahmen dürfen nur mit Zustimmung des Stadtrates vergeben und ausgeführt werden. 1)

 

§ 6

 

Folgende Einrichtungen sind teilbudgetiert:

 

Unterabschnitt                Einrichtung                                                            Budget-Nr.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

1311                                   Feuerwehr Burghausen                                       13.001.000                              166.480 €

1312                                   Feuerwehr Raitenhaslach                                   13.002.000                                 31.030 €

3211                                   Stadtmuseum                                                        32.001.000                              224.820 €

3212                                   Fotomuseum                                                          32.002.000                                 63.382 €

3331                                   Musikschule                                                           33.000.000                                 80.450 €

3521                                   Stadtbibliothek                                                       35.000.000                              138.200 €

                                            Tiefbau                                                                    41.000.000                           1.526.906 €

7624                                   Bürgerhaus                                                             76.000.000                              270.940 € 

 

Die Teilbudgetierung umfasst die Sach- und Betriebskosten (Gruppe 5 und 6 ohne kalkulatorische Kosten und innere Verrechnungen) bzw. den Erwerb von Vermögensgegenständen (nicht bei Budget 41.000.000 - Tiefbau) im Vermögenshaushalt (§ 16 Abs. 2 Satz 1 und 2 KommHV). Deckungsfähigkeit besteht gemäß § 18 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 4 KommHV.

 

 

Folgende Unterhaltskosten / Gruppierungsnummern sind budgetiert:

 

Gruppierungs-Nr.           Art                                                                            Budget-Nr.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

.5010                                  Unterhalt eigener Gebäude                                10.000.000                              521.850 €

.5020                                  Unterhalt nichteigener Gebäude                        20.000.000                                 10.000 €

.5040                                  Unterhalt betriebstechnischer Anlagen            40.000.000                              121.000 €

.5420                                  Heizungskosten                                                     50.000.000                              462.700 €

.5440                                  Stromkosten                                                           60.000.000                              189.300 €

.5450                                  Wasser/Abwasser                                                 70.000.000                                 38.950 €

 

Diese Sachkostenbudgetierung umfasst die in diesem Haushalt genannten städtischen Einrichtungen mit der Anordnungsdienststelle 0032 - ohne die Einrichtungen für die eine Teil- oder Zuschussbudgetierung eingeführt ist (§ 16 Abs. 2 Satz 1 und 2 KommHV). Deckungsfähigkeit besteht gemäß § 18 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 4 KommHV.

 

§ 7

 

Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2013 in Kraft.

 

 

Burghausen, 13. Februar 2013

 

STADT BURGHAUSEN

 

Hans Steindl

1. Bürgermeister

 

1)  Sperrvermerke wurden beschlossen für:

 

HHSt.                        Bezeichnung                                                                                         Ansatz                    gesperrt

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

keine