TOP Ö 3.1.4: Anerkennung der Bedarfsnotwendigkeit von Kinderbetreuungsplätzen außerhalb Burghausens für das Jahr 2016/2017

Beschluss: ungeändert beschlossen

Abstimmung: Ja: 9, Nein: 0

Dem Stadtrat wird empfohlen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Die Stadt Burghausen erkennt den für das Jahr 2016/2017 festgestellten Bedarf von 12 Kinderbetreuungsplätzen (3 im Franziskushaus, 4 im Antoniushaus, 3 im Montessori-Kindergarten und 2 im Kindergarten St. Hedwig) an. Die Kosten werden von der Stadt übernommen. Der Förderanspruch gegenüber dem Freistaat Bayern beträgt 50 %.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die Bescheide über die Anerkennung der Bedarfsnotwendigkeit zu erlassen.

 

Für den Fall, dass sich kurzfristig aufgrund zusätzlicher Anträge im Franziskushaus, Antoniushaus, Montessori-Kindergarten, Kindergarten St. Hedwig oder einer anderen Einrichtung ein weiterer Bedarf ergeben sollte, wird die Verwaltung dazu ermächtigt, die Anerkennung von zusätzlichen Kindertagesbetreuungsplätzen auszusprechen.

 

Im Haushalt 2017 sind die entsprechenden Mittel bereitzustellen.